Polizeiberichte vom 13.9.2021

Sindelfingen: Unfallflucht – Opel Corsa beschädigt

In einem Firmenparkhaus in der Sindelfinger Benzstraße wurde am Freitag zwischen 13:00 Uhr und 21:30 Uhr ein Opel beschädigt. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker streifte den Opel mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken. Er kümmerte sich jedoch nicht um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro, sondern verließ die Unfallörtlichkeit. Der Opel blieb fahrbereit, jedoch wurde die rechte hintere Fahrzeugtür sowie die hintere Stoßstange in Mitleidenschaft gezogen. Das ermittelnde Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, bittet Zeugen sich zu melden.(pol)

BAB 81/Sindelfingen: mit rund 2,4 Promille auf der Autobahn unterwegs

Am Montagmorgen, gegen 08:50 Uhr, fiel einem Verkehrsteilnehmer ein auf der Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Stuttgart fahrender Smart auf, weil dieser schlangenlinienartig die rechte Spur nutzte und dicht auf seinen Vordermann auffuhr. Der 32-jährige Smartfahrer konnte im Bereich der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost von einer Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg gesichtet werden. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von etwa 2,4 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der 32-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.(pol)

Böblingen: Einbruch in Schule

Über das vergangene Wochenende brachen noch unbekannte Täter in eine Schule im Herdweg in Böblingen ein. Mutmaßlich erklommen die Täter zunächst die Feuertreppe und gelangten so in das erste Obergeschoss des Gebäudes. Dort schlugen sie eine Scheibe ein und konnten anschließend in die Schule einsteigen. In einem Klassenzimmer beschädigten sie eine Zimmerpflanze. Aus einem Musikzimmer stahlen die Unbekannte eine Violine samt Tasche, Bogen und Schulterstütze. Im Anbau der Turnhalle versuchten sie eine Tür aufzubrechen, scheiterten jedoch. Der Wert des Diebesguts dürfte sich auf etwa 200 Euro belaufen. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 600 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet können.(po

Sindelfingen: Porsche im Karlsbader Weg beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte am Freitag zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr einen im Karlsbader Weg in Sindelfingen abgestellten Porsche. Vermutlich wurde mit einem spitzen Gegenstand der Lack zerkratzt. Nach einer ersten Schätzung beläuft sich der Schaden auf etwa 4.000 Euro. Das Polizeirevier Sindelfingen nimmt unter Tel. 07031 697 0 Zeugenhinweise entgegen.(pol)

Waldenbuch: Sprayer beschädigen Strom- und Briefkästen

Am Sonntag gegen 01:35 Uhr konnten drei Personen dabei beobachtet werden, wie sie mit schwarzer Farbe zwei Stromverteilerkästen und einen Briefkasten der Deutschen Post mit schwarzer Farbe besprühten. Sie brachten dabei verschiedene Buchstabenfolgen auf. Die bislang unbekannten Sprayer wurden als zwischen 16 und 20 Jahre alt beschrieben. Zwei Personen seien dunkel gekleidet gewesen. Die dritte Person habe ein weißes Kapuzenshirt getragen. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang noch nichts bekannt. Der Polizeiposten Waldenbuch, Tel. 07157 52699-0, ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen sich zu melden.(pol)

Renningen-Malmsheim: 22 Jahre alter Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntag ereignete sich gegen 22.15 Uhr in der Perouser Straße im Bereich des Flugplatzes Malmsheim ein Unfall, bei dem ein 22 Jahre alter Fußgänger schwere Verletzungen erlitt. Der 22-Jährige wollte die Perouser Straße vom Flugplatz kommend überqueren. Nahezu zeitgleich befuhr eine 37 Jahre alter Mercedes-Lenkerin die Perouser Straße aus Richtung Malmsheim kommend. Als der Fußgänger auf die Fahrbahn trat, versuchte die PKW-Fahrerin noch auszuweichen, was ihr jedoch nicht mehr gelang. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen dem Mercedes und dem 22-Jährigen. Die Fahrerin stieg im Anschluss an den Unfall aus und lief in Richtung des Fußgängers, worauf sie allerdings von dessen Begleitern in aggressiver Weise angeschrien und beleidigt wurde. Die Frau und ihre Beifahrerin alarmierten unverzüglich die Polizei und zogen sich in den Mercedes zurück, bis die Polizei vor Ort eintraf. Der 22-Jährige, der möglicherweise alkoholisiert war, wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro.(pol)

Böblingen: Unbekannte zerkratzen Motorhaube

Im Böblinger Parkhaus am „P+R Goldberg“ kam es zwischen Mittwoch 05:30 Uhr und Samstag 12:15 Uhr zu einer Sachbeschädigung an einem Volvo. Bislang unbekannte Täter zerkratzten dabei die Motorhaube und ritzten einen obszönen Begriff ein. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen sich zu melden.(pol)

Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Nachtragsmeldung zu Schusswaffengebrauch in Sindelfingen: Tatverdächtiger in Berlin festgenommen

Im Rahmen der weiteren polizeilichen Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen konnte der 33-jährige Tatverdächtige am Donnerstag durch Fahnder des Polizeipräsidiums Ludwigsburg in enger Zusammenarbeit mit der Berliner Polizei in Berlin festgenommen werden. Der 33-jährige deutsche Staatsangehörige wurde noch am Freitag einem Ermittlungsrichter in Berlin zur Eröffnung des Haftbefehls vorgeführt. Er macht bislang keine Angaben zur Sache. Die Ermittlungen dauern noch an.(pol)

BAB 81/Sindelfingen: mit rund 2,4 Promille auf der Autobahn unterwegs

Am Montagmorgen, gegen 08:50 Uhr, fiel einem Verkehrsteilnehmer ein auf der Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Stuttgart fahrender Smart auf, weil dieser schlangenlinienartig die rechte Spur nutzte und dicht auf seinen Vordermann auffuhr. Der 32-jährige Smartfahrer konnte im Bereich der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost von einer Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg gesichtet werden. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von etwa 2,4 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der 32-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.(pol)

Herrenberg: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Im Zeitraum zwischen Samstag 21:30 Uhr und Sonntag 15:30 Uhr wurde im Bereich der Wendeplatte der Schweriner Straße in Herrenberg ein parkender Honda beschädigt. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den Honda. Der Unbekannte kümmerte sich anschließend nicht um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro und verließ die Unfallörtlichkeit. Aufgrund vorhandener Lackspuren und erster Hinweise dürfte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen kleineren SUV mit rötlich/orangenem Lack handelt. Zeugen werden gebeten beim Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, zu melden.(pol)

Rutesheim: Unfall im Kreisverkehr

Mit leichten Verletzungen kam eine 39 Jahre alte Motorradfahrerin am Sonntag nach einem Unfall gegen 13.35 Uhr im Kreisverkehr mit der Liebigstraße und der Gebersheimer Straße in Rutesheim in ein Krankenhaus. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam die Frau beim Befahren des Kreisverkehrs nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Der Rettungsdienst wurde alarmiert und kümmerte sich um die Frau. Ihre Harley-Davidson war im Anschluss an den Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.400 Euro.(pol)

Leonberg: Unfall auf der K 1009

Ein schwer verletzter 32 Jahre alter BMW-Lenker und ein Sachschaden von rund 21.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntagmorgen, gegen 06.50 Uhr, auf der Kreisstraße 1009 vom sogenannten „Warmbronner Ohr“ kommend in Richtung Warmbronn ereignete. Der BMW-Lenker kam vermutlich aufgrund Alkoholeinflusses und da er wohl mit unangepasster Geschwindigkeit unterwegs war, in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Mutmaßlich lenkte der 32-Jährige anschließend gegen, so dass er über die gesamte Fahrbahn schleuderte und letztlich nach links in den Grünstreifen abkam, wo er gegen einen Zaun und Bäume prallte. Der 32-Jährige, der die Unfallstelle zunächst verlassen hatte und kurz darauf in Begleitung eines Verwandten wieder zurückkehrte, wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musst abgeschleppt werden.(pol)

 

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram