Polizeiberichte vom 25.8.2021

Rutesheim: Mutmaßliche Betrüger aufgeflogen

Wegen versuchten Betruges ermittelt die Polizei in Rutesheim gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 23 und 38 Jahren. Sie hatten am Dienstag gegen 10:00 Uhr in der Bahnhofstraße gegenüber einer Anwohnerin behauptet, dass das Fallrohr der Dachrinne Ihres Hauses defekt sei und gegen Bezahlung ihre Dienste als Handwerker angeboten. Während die die beiden Männer ohne Auftrag damit begannen die Dachrinne zu demontierten, rief die Frau ihren Nachbarn zur Hilfe. Der 52-Jährige erkannte die Betrugsmasche und verständigte die Polizei. Daraufhin ergriffen die beiden Männer mit ihrem Fahrzeug die Flucht. Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Fahndung machten Polizeibeamte das Fahrzeug sowie die beiden Tatverdächtigen in Renningen ausfindig und nahmen sie vorläufig fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.(pol)

Sindelfingen: Unfall beim Wenden auf der L 1188

Eine leicht verletzte 73 Jahre alte Frau und zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge forderte ein Unfall, der sich am Mittwoch gegen 09.25 Uhr auf der Landesstraße 1188 auf Höhe der Raststätte Sindelfinger Wald ereignete. Eine 81 Jahre alte Mercedes B-Klasse-Lenkerin, die die Landesstraße von Sindelfingen kommend befuhr, wollte im Einfahrtsbereich zur Raststätte vermutlich wenden. Während ihres Wendemanövers übersah sie mutmaßlich einen Mercedes C-Klasse, der ebenfalls aus Richtung Sindelfingen heranfuhr. Als die 81-Jährige wieder auf die L 1188 einfahren wollte, kam es zum Zusammenstoß der beiden PKW. Die 73-Jährige, die den Mercedes C-Klasse lenkte, erlitt leichte Verletzungen. Ihr 76 Jahre alte Beifahrer sowie die 81 Jahre alte Frau blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. Beide Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 35.000 Euro geschätzt.(pol)

Weil der Stadt: Auffahrunfall mit zwei Verletzten und 35.000 Euro Schaden

Zu einem folgenschweren Auffahrunfall kam es am Dienstag gegen 17:50 Uhr auf der Landesstraße 1182 zwischen Weil der Stadt und Schafhausen. Eine 60 Jahre alte Mercedesfahrerin war auf der Landesstraße in Richtung Schafhausen unterwegs und wollte nach links auf einen Feldweg einbiegen. Der nachfolgende 33-jährige Fahrer eines Renault bemerkte den Vorrang zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Durch den Aufprall wurden beide Unfallbeteiligten leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro.(pol)

Herrenberg: Fahrer setzt sich mit über 2 Promille hinters Steuer seines Sattelzuges

Mit über zwei Promille war am Dienstagvormittag ein 34-jähriger Sattelzuglenker in der Johannes-Kepler-Straße in Herrenberg unterwegs. Als er mehrfach vergeblich versuchte auf einem Firmengelände einzuparken, wurde ein Zeuge auf ihn aufmerksam und sprach ihn an. Da der Fahrer nicht reagierte, verständigte er die Polizei. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten eine Alkoholbeeinflussung des Fahrers fest. Mit einem Wert von über zwei Promille musste sich der 34-Jährige in einem Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Der Sattelzug musste durch einen zwischenzeitlich durch seinen Arbeitgeber verständigten Ersatzfahrer weitergefahren werden.(pol)

Böblingen: heftige Auseinandersetzung in Discounter

Am Dienstagabend kam es in einem Discounter in der Rudolf-Diesel-Straße in Böblingen zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Gegen 19.30 Uhr betrat ein 52 Jahre alter Mann das Geschäft und entdeckte dort eine 46 Jahre alte Verwandte sowie deren Ehemann. Aus noch unbekannte Ursache ging der 52-Jährige unvermittelt auf den 58 Jahre alten Ehemann los und schlug mit Fäusten auf ihn ein. Die 46-Jährige beleidigte er auf üble Art. Eine Mitarbeiterin des Marktes alarmierte die Polizei. Der verletzte 58-Jährige wurde vom hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier Böblingen transportiert. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß entlassen. Der Mann muss mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung rechnen.(pol)

Nufringen: Mountainbike aus Hausflur entwendet

Den günstigen Umstand einer vermutlich nur angelehnten Haustür hat ein unbekannter Täter ausgenutzt und am Montagmorgen zwischen 08:00 und 08:45 Uhr aus dem Hausflur eines Wohnhauses in der Hauptstraße ein schwarzes Mountainbike der Marke Canyon, Typ Spectral, gestohlen. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zum Verbleib des 2.500 Euro teuren Bikes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, zu melden.(pol)

Bondorf: Unfall mit zwei leicht verletzten Autofahrerinnen

Zwei leicht verletzte Autofahrerinnen und zwei nicht mehr fahrbereit Fahrzeuge sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 14.20 Uhr im Kreuzungsbereich der Mötzinger und der Ergenzinger Straße in Bondorf ereignete. Eine 53 Jahre alte Renault-Lenkerin befuhr zunächst den Zollweg und wollte die Mötzinger Straße queren, um geradeaus weiter in die Ergenzinger Straße in Richtung der Landesstraße 1184 zu fahren. Vermutlich übersah sie hierbei den Opel einer 60 Jahre alten Frau, die die Mötzinger Straße in ortseinwärs befuhr, und nahm dieser die Vorfahrt. Die beiden Fahrzeuge stießen in der Folge zusammen. Beide Frauen wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die PKW mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 9.000 Euro.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram